Sie streut Kaffeebohnen in ihren Garten. Nur 2 Wochen später? Der Anblick ist überwältigend!;

Wenn Sie ein leidenschaftlicher Gärtner sind, dann wird Sie dieser Anblick Ihres Gartens voller Stolz erfüllen. Und dies ist nur allzu berechtigt, da jeder weiß, wie schwierig es ist einen Garten zu hegen und zu pflegen. Denn bei der Pflege Ihres Gartens müssen Sie nicht nur unerwünschte Tiere wie Rehe, Hasen oder andere Nagetiere auf Abstand halten, sondern auch die richtige Produktauswahl treffen.

Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, bietet es sich natürlich direkt an sich chemiehaltiger Produkte zu bedienen. Möchten Sie das aber wirklich? Falls nicht, dann werden Sie die giftigen Zusätze los, denn wir zeigen Ihnen eine Reihe an alternativen natürlichen Produkten, die Ihren Garten verschönern werden.

1. Verteilen Sie Kaffeebohnen auf Ihrem Gartenboden

Bloß keine Panik, dies führt nicht zu einer Kaffeeplantage. Sie müssen lediglich wenige Kaffeebohnen auf Ihrem Gartenboden verteilen und dann nur noch beobachten was passiert: Die auf dem Boden liegenden Kaffeebohnen setzen Nitrogen frei. Dies führt dazu, dass die Bodenqualität etwas saurer wird – also genau passend, um Tiere fernzuhalten.

2. Verwenden Sie Seife

Auch wenn es etwas befremdlich klingt, ist es sehr hilfreich. Der Grund dafür ist, dass Seifen für ihren markanten Geruch bekannt sind – dieser Geruch wiederum gefällt Insekten wie Blattläusen, Milben und Fransenflüglern überhaupt nicht und führt dazu, dass sie vertrieben werden. Und Hand aufs Herz, haben wir nicht alle Seife zu Hause?

3. Kombinieren Sie Knoblauch, scharfen Pfeffer und Tellerseife

Jetzt kommen Zutaten, die auf eine überraschende Weise in Kombination miteinander sehr effektiv sein können. Damit Ihr Garten weiterhin sauber und gepflegt bleiben kann, müssen Sie folgendes miteinander vermischen: 1 Knoblauchzehe, einen Teelöffel scharfen Pfeffer und einen Teelöffel Tellerseife. Hierfür schälen Sie zunächst den Knoblauch. Danach geben Sie den Pfeffer und eine Tasse Wasser dazu und mischen alles gut. Jetzt müssen Sie diese Mischung nur noch eine Nacht lang kühlen und am nächsten Tag Tellerseife hinzugeben.

Diese Mischung können Sie nun in Ihrem Garten verteilen, indem Sie es versprühen.

4. Streuen Sie etwas Mehl in Ihren Garten

Des Weiteren eignet sich Mehl zusammen mit schwarzem Pfeffer, um Insekten in Ihrem Garten loszuwerden. Hierfür vermischen Sie beides und verteilen es in Ihrem Garten. Dies führt dazu, dass die Insekten fernbleiben werden.

5. Verwenden Sie Bier

Bier ist eine sehr gute Alternative, um Insekten, die sich von Blättern ernähren, loszuwerden. Hierfür müssen Sie lediglich eine Schüssel nehmen, diese mit Bier füllen und anschließend neben der jeweiligen Pflanze platzieren. Dadurch bleibt sie von den blätterfressenden Insekten verschont.