6 fehler die die meisten leute beim gebrauch des ofens machen

Praktisch jeder hat einen Ofen. Egal, ob Sie das berühmte britische Brot herstellen oder einfach Ihre gefrorenen Pizzen erwärmen, kein Koch kann darauf verzichten. Wie auch immer Ihre kulinarischen Fähigkeiten aussehen sollten: Jeder sollte diese sechs Tipps zum Heizen, Reinigen und Ziehen des Ofens des Ofens kennen. Einige dieser Tipps werden Sie definitiv überraschen.

Vorwärmen:

Sie kennen die Herausforderung, Sie haben den ganzen Tag gearbeitet und möchten eine gefrorene Pizza oder Lasagne schnell in den Ofen geben, wenn Sie nach Hause kommen. Leider dauert das Vorwärmen der Sache manchmal viel Zeit! Zum Glück gibt es etwas, um diese Situation zu überwinden. Wenn Ihr Ofen eine Grillstufe hat, können Sie ihn für drei bis fünf Minuten auf Maximum einstellen. Stellen Sie nach einigen Minuten Ihren Ofen auf die gewünschte Einstellung und Sie werden sehen, dass die Temperatur in Kürze die richtige ist.

Kennen Sie nicht die Teile des Ofens:

Viele Leute machen den Fehler, dass sie ihr Geschirr immer an derselben Stelle im Ofen erwärmen. Das Problem ist, dass selbst wenn Sie Ihren Ofen richtig vorgeheizt haben, die Temperatur im gesamten Ofen nicht exakt gleich ist. In vielen Öfen befinden sich die Heizungen oben und unten im Ofen. Die Position Ihres Grills ist wichtig für das Gericht, das Sie kochen. Zum Beispiel ist es am besten, Ihre Pizza und gegrilltes Gemüse in den Ofen zu legen, damit der Boden der Pizza heiß wird. Lasagne und Backwaren werden am oberen Ende des Ofens besser zubereitet, so dass die Oberseite eine schöne braune Farbe annimmt. Kekse und andere Backwaren sollten in der Mitte des Ofens gebacken werden, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.

Grill-Einstellung

Der Grill ist für viele Menschen einschüchternd, da er Ihr Essen schnell genug verbrennen kann. Die Einstellung des Grills ist jedoch sehr bequem, da er Ihre Gerichte sehr lecker und knusprig machen kann. Wenn Sie die Grill-Einstellung verwenden möchten, versuchen Sie es zuerst. Wenn Sie ein paar Scheiben Brot in den Ofen legen und den Grill anzünden, können Sie wissen, welcher Teil des Grills der heißeste ist. Der Ort, wo Brotscheiben am knackigsten sind, ist der beste Platz zum Grillen. Ein weiterer Trick besteht darin, die Ofentür etwas geöffnet zu halten, damit der angesammelte Dampf entweichen kann. Das verhindert matschiges Essen.

Grillen

Möglicherweise haben Sie bereits Gemüse im Ofen geröstet. Der Ofen muss sehr heiß sein, um knusprige Ränder an Ihrem Gemüse zu erhalten. Wir haben bereits gesagt, dass es besser ist, das Gemüse zum Braten sehr tief in den Ofen zu legen. Aber wussten Sie, dass Sie auch einfach ein Backblech oder eine Auflaufform unter den Ofen stellen können? Wenn Sie Ihr Gemüse an diesem Ort braten, bekommen Sie die Wärme direkt von unten, wodurch Ihre Kanten wirklich knackig werden.

Reinigung

Es kann sehr schwierig sein, ein Backblech oder eine Gusseisenpfanne zu reinigen. Wussten Sie, dass die Reinigung im Ofen sehr einfach ist? Stellen Sie Ihren Gusseisenofen eine Stunde lang bei 200 Grad Celsius auf den Ofenrost. Lassen Sie es abkühlen und Sie können das Fett leicht entfernen.

Aluminiumfolie

Das Reinigen eines verschmutzten Ofens macht nicht wirklich viel Spaß, daher verzichten manche Leute darauf, diese Reinigungsarbeit zu vermeiden, indem sie den Boden des Ofens mit Aluminiumfolie abdecken. Dies ist jedoch eine sehr schlechte Idee, da dieses Blatt die Hitze blockieren oder sogar reflektieren kann. Dies bedeutet, dass Ihre Speisen nicht richtig gekocht werden. Noch schlimmer ist, dass diese Vorgehensweise Ihren Ofen sogar beschädigen oder ein Feuer im Ofen verursachen kann. Also mach es nicht!